003.png

Das strategische Forschungsprogramm des SCAHT konzentriert sich auf toxikologische Fragestellungen, die für den Schutz der menschlichen Gesundheit relevant sind

Die Forschungsaktivitäten des SCAHT sollen dazu beitragen, die bestehende Lücke zwischen akademisch-wissenschaftlicher Forschung und regulatorischen Anforderungen angesichts neuer Herausforderungen zu schliessen. Vorrang haben hierbei wichtige Fragen menschlicher Gesundheit im Hinblick auf ihre regulatorische Bedeutung und Projekte, die im Rahmen eines koordinierten Forschungsprogramms durchgeführt werden. Das SCAHT beteiligt sich ausserdem an nationalen Programmen zu toxikologischen Themen und wendet sich zu diesem Zweck an geeignete Partner. Bei Bedarf und wenn möglich nimmt das SCAHT zudem an entsprechenden internationalen Programmen und Projekten teil.

Kontakt

SCAHT-Forschungskoordinatorin
Dr. Jenny Sandström